D50_8061_DxO_DxO_edited.jpg
Kostenübernahme durch Krankenkasse

Meine Arbeit wird in der Regel nicht von den Krankenkassen erstattet.

Diese Situation hat auch Vorteile:

  • Keine Diagnosestellung, die zu einem entsprechenden Vermerk bei der Krankenversicherung führt

  • Geringe Wartezeiten

  • Keine Schwierigkeiten bei Krankenkassenwechsel oder Eintritt in eine private Krankenversicherung bei Abschluss einer Zusatzversicherung (z. B. beim Thema Berufsunfähigkeit, Lebensversicherung)

  • Kosten für Beratungs- oder Therapiesitzungen können unter Umständen bei der Steuererklärung geltend gemacht werden (jeder muss sich darüber bitte selbsttätig informieren).

  • Sie müssen keine Antrags- und Bewilligungsverfahren bewältigen und Ihre Situation damit nicht im Rahmen solcher Verfahren offen legen.

  • Es gibt manche privaten Zusatzversicherungen (in Deutschland), die evtl. Kosten für eine Therapie beim Heilpraktiker übernehmen. (Dies kann jeder bei seiner Versicherung individuell anfragen)

 

Psychologische Beratung bzw. Therapie kann als „außergewöhnliche Belastung“ in die Steuererklärung einfließen, auch dann, wenn sie von Privattherapeuten in Rechnung gestellt wird – ich stelle Ihnen gern hierfür eine Bescheinigung aus.

Investition

Die Bezahlung meiner Sitzungen erfolgt nach freiwilliger Selbsteinschätzung innerhalb eines gewissen Rahmens. Für wen dies noch zuviel ist, der möge mich bitte kontaktieren, wir werden eine Lösung finden.

Tabelle.jpg
Wege in die Praxis
aus Deutschland
(zu Fuß oder mit Fahrrad)

 

Über die Holzbrücke erste Strasse links (Schönaustrasse) gleich nach der Kreuzung rechts durchs Gartentor die Treppe hoch, dann gleich rechts zweite Treppe hoch, Eingang über Terrasse.